INGRIMM

FacebookTwitterRSS Feed
 
 

INGRIMM – ein Synonym für rauen aber ehrlichen Mittelalter-Metal


Hier erwartet den Hörer weder schwülstiges Minnewerk, noch die zehnte Version
der Merseburger Zaubersprüche: Donnernde Drums, grollender Bass und
kompromisslos harte Gitarrenriffs bilden das Fundament für harmonische
Melodien, vorgetragen auf mittelalterlichen Instrumenten, wie Dudelsack und
Drehleier.
Mit ihrer ungebrochenen Spielfreude und den zugleich technisch anspruchsvollen
aber eingängigen Stücken, steht der guten Laune bei jedem Live Auftritt nichts im
Wege.
Die manchmal düster-ernsten, manchmal lyrischen Texte scheinen ebenso ins
Mittelalter, als auch in die heutige Zeit zu passen. So pumpen die fünf Musiker aus
Regensburg mit ihrer energiegeladenen Bühnenshow frisches Blut durch die Venen
des Genres.
Ob fröhliches Trinklied, stampfender Midtempo-Dampfhammer, aggressiver
Nackenbrecher oder gefühlvolle Ballade, die musikalische Bandbreite dieser
jungen aber vielversprechenden Formation lässt kaum Wünsche offen und weht
wie ein frischer Wind durch die verstaubten Hallen der Metal-Szene.

http://www.ingrimm.com  

 

 

 

www.ingrimm.com  

 

 

 


INGRIMM sind

Alex Haas                     Gitarre 
René Brandt                 Gesang 
Klaus Rosner                 Schlagzeug 
Christian Hadersdorfer    Drehleier, Dudelsack
Robert Ruidl                  Bass 
Bine Radies                   Geige

 

 

Diskographie

 

2006 - „Feuertaufe”                            (Promo CD)

2007 - „Ihr sollt brennen”                   (HE/A!ive)

2008 - “Todgeweiht”                           (HE/A!ive)

2010 - W.A.S.P Tribute                          (Crimson Covers)

2010  - “Böses Blut”                             (HE/A!ive)

2011  -  “INGRIMM Live”                       CD&DVD (HE/A!ive)

2014  -  “Henkt Ihn!”                        CD (Trrollzorn)

2016  -  “Ungeständig”                        CD (Trrollzorn)

http://www.ingrimm.com